Hubertuscorps

Im Jahre 1973 gründeten drei Scheibenschützenzüge aus Neukirchen (ihre Uniform war grau) das heutige Hubertuscorps. Mitgründer war damals unsere Dorfikone und heutiger Ehrengeneraloberst Josef Berg.

Die (Ausgeh-)Uniform des Hubertuscorps besteht aus einem schwarzen Hubertushut mit Hahnenfedern. Unter dem grünen, zweireihigen Schützenrock werden eine grüne Krawatte und ein weißes Hemd getragen. Die vormals weißen oder auch grünen Uniformhosen sind einer einheitlichen schwarzen Uniformhose gewichen.

Ein Gewehr tragen die Neukirchener Hubertusschützen nicht, stattdessen haben sie einen Hirschfänger und heben bei der Parade den Hut zu Ehren des Königs. Erst seit einigen Jahren paradieren einige Züge auch im Stechschritt am Königspaar vorbei.

Das Hubertuscorps leitet seinen Namen von Hubertus von Lüttich ab. Hubertus von Lüttich (*um 655 in Toulouse; † 30. Mai 727 in Tervuren, Vlaams-Brabant bei Brüssel, Belgien) war Bischof von Maastricht und Lüttich.

Seit dem Mittelalter wird die Hubertus-Legende erzählt, nach der er auf der Jagd von einem prächtigen Hirsch mit einem Kruzifix zwischen dem Geweih bekehrt wurde, deshalb wird Hubertus als Schutzpatron der Jagd angesehen. Außerdem ist er Patron der Natur und Umwelt, der Schützen, Kürschner, Metzger, Metallbearbeiter, Büchsenmacher, Optiker und Hersteller von mathematischen Geräten.

Am Hubertustag, dem 3. November, finden alljährlich große Hubertusjagden, oft mit dem Feiern von Hubertusmessen, statt.
Der heilige Hubertus galt als Beschützer der Hunde und als Helfer gegen Tollwut. Am Hubertustag geweihtes Salz, Brot und Wasser sollte gegen Hundebisse schützen, außerdem sollten auch die Hunde selbst dadurch vor Tollwut geschützt werden.

Jeden ersten Samstag nach dem 3. November bzw. auch wenn der 3. November auf den Samstag fällt, ermitteln die Neukirchener Hubertusschützen ihren Hubertuskönig und den besten Zug (Pokalsieger) in der Gaststätte Stenbrock. Bis vor einigen Jahren wurde am darauffolgenden Sonntag eine Hubertusmesse veranstaltet und anschließend ein ausgiebiger Frühschoppen in der Traditionsgaststätte Wirtz „Zum alten Brauhaus“ abgehalten. An beiden Tagen wurde die Hubertusuniform ohne Hirschfänger getragen. Das Schießen fand bis zur Schließung der Gaststätte Wirtz im Saale Wirtz statt. Nachher wechselte das Corps zum Hotel Restaurant Stenbrock über. Neben der Ermittlung des Königs war der Höhepunkt das anschließende Haxen essen, welches vom Corps bezahlt wurde. Der Haxen Griller war der damals langjährige Hubertusadjutant Hans-Wilhelm Tümmers, der als Bäcker der Bäckerei Koenen dort die Schweinsbeine zubereitet hatte.

Bis Anfang der 1990 er Jahre wurde auch ein Hubertusfest mit Tanz und Musik zu Ehren des Corpssiegers veranstaltet.

Von 1990 bis ins Jahr 2013 veranstaltete das Corps Ende April sein Maifest um etwas Geld für die Jugend zu bekommen.

Ebenso Betrieb man einen umgebauten Bauwagen als Toilettenwagen von 1990 bis zum Jahre 2020, der nicht nur im Rhein-Kreis Neuss, sondern sogar in unserer Landeshauptstadt Düsseldorf auf Trödelmärkten zu finden war. Leider fanden sich immer weniger Schützen die  bereit waren, den WC-Wagen zu warten. Deshalb beschloss man, den Wagen unserem Ehrengeneraloberst Josef Berg zu schenken, da er mit seiner Frau die ganzen Jahre den Wagen beherbergte und für uns vermittelte.

 

Hubertuscorps
Das Hubertuscorps
Hubertuszüge

Zugname (alphabetisch)

Blaue Veilchen

De ärme Känguruhs

De Nussknacker

Die Hubertusritter

Freischützen

Hubertusjäger

Lustige Gesellen

Nökercher Boschte

Waidmannsheil

Hubertuskönige

Jahr

Name des Königs

Titel

Zugname

1972/73

Günther Krause

Günther I.

Hubertusjäger

1973/74

Hubert Schmitz

Hubert I.

Freischützen 1953

1974/75

Werner Weiser

Werner I.

Hubertusjäger

1975/76

Werner Weiser

Werner I.

Hubertusjäger

1976/77

Peter Anderhalden

Peter I.

Lustige Gesellen

1977/78

Willi Lenz

Wilhelm I.

Freischützen 1955

1978/79

Jakob Becker

Jakob I.

Hubertusjäger

1979/80

Peter Roesberg

Peter I.

Hubertusjäger

1980/81

Frank Schmitz

Frank I.

Freischützen 1953

1981/82

Bernd Becker

Bernd I.

Freischützen 1953

1982/83

Werner Weiser

Werner I.

Hubertusjäger

1983/84

Frank Fiebieger

Frank II.

Blaue Veilchen

1984/85

Frank Schmitz

Frank III.

Freischützen 1953

1985/86

Thomas Bolz

Thomas I.

Blaue Veilchen

1986/87

Fritz Lange

Friedrich I.

Waidmannsheil

1987/88

Siggi Brandt

Siegfried I.

Hubertusjäger

1988/89

Frank Schmitz

Frank IV.

Freischützen 1953

1989/90

Thomas Ritterbach

Thomas II.

Blaue Veilchen

1990/91

Hans Platten

Johannes I.

Freischützen 1953

1991/92

Hans Lange

Johannes II.

Freischützen 1953

1992/93

Egon Bosse

Egon I.

Freischützen 1955

1993/94

K. Dieter Bensberg

Klaus Dieter I.

Freischützen 1955

1994/95

Thomas Bolz

Thomas III.

Blaue  Veilchen

1995/96

Bernd Becker

Bernd I.

Waidmannsheil

1996/97

Josef Schlangen

Josef I.

Hubertusjäger

1997/98

Holger Stange

Holger I.

Blaue Veilchen

1998/99

Erich Strohmeier

Erich I.

Freischützen 1955

1999/00

Thomas Schröder

Thomas IV.

Freischützen 1955

2000/01

Michael Fletzorek

Michael I.

Blaue Veilchen

2001/02

Wolfgang Latzel

Wolfgang I

De ärm Känguruhs

2002/03

Uwe Hartlieb

Uwe I.

Blaue Veilchen

2003/04

Jens Baumeister

Jens I.

Edelweiß

2004/05

Andreas Schmitz

Andreas I.

Edelweiß

2005/06

Marcel Eike

Marcel I.

Nökercher Stolz

2006/07

Uwe Hartlieb

Uwe I.

Blaue Veilchen

2007/08

Frank Schmitz

Frank IV.

Hubertusritter

2008/09

Uwe Hartlieb

Uwe I.

Blaue Veilchen

2009/10

Christian Offer

Christian I.

Hubertusritter

2010/11

Mathias Hartlieb

Mathias I.

Blaue Veilchen

2011/12

Uwe Hartlieb

Uwe I.

Blaue Veilchen

2012/13

Dominik Zahr

Dominik I.

Nökercher Stolz

2013/14

Dominik Zahr

Dominik I.

Nökercher Stolz

2014/15

Manni Reese

Manfred I.

De Nussknacker

2015/16

Maik Schmitz

Maik I.

Lustige Gesellen

2016/17

Werner Moritz

Werner II.

De ärm Känguruhs

2017/18

Dieter Mussmann

Dieter I.

De ärm Känguruhs

2018/19

Wolfgang Ehnert

Wolfgang II.

De ärm Känguruhs

2019/20

Heinz Buschhüter

Heinrich I.

Lustige Gesellen

Pokalsieger

1980

HBZ Freischützen

1981

HBZ Blaue Veilchen

1982

HBZ Freischützen St. Hubertus

1983

HBZ Blaue Veilchen

1984

HBZ Freischützen St. Hubertus

1985

HBZ Blaue Veilchen

1986

HBZ Weidmannsheil

1987

HBZ Weidmannsheil

1988

HBZ Blaue Veilchen

1989

HBZ Freischützen St. Hubertus

1990

HBZ Freischützen

1991

HBZ Lustige Gesellen

1992

HBZ Hubertusjäger

1993

HBZ Hubertusjäger

1994

HBZ Immer b´reit

1995

HBZ Waidmannsheil

1996

HBZ Waidmanns Heil

1997

HBZ Edelweiß

1998

HBZ Freischützen

1999

HBZ Blaue Veilchen

2000

HBZ Blaue Veilchen

2001

HBZ Hubertusjäger

2003

HBZ Edelweiß

2004

HBZ Blaue Veilchen

2008

HBZ Blaue Veilchen

2011

HBZ Blaue Veilchen

2012

HBZ Meisterschützen

2013

HBZ Hubertus Ritter

2014

HBZ Hubertusritter

2019

HBZ Lustige Gesellen

BSV-Schützenkönige des Hubertuscorps

1966/ 67

Willi Kragt

Hubertuszug „Freischützen“ (es gab allerdings noch kein eigenes Hubertuscorps)

1972/ 73

Josef Berg

Hubertuszug Freischützen St. Hubertus

1974/ 75

Heinz Hintzen

Hubertuszug „Freischützen“

1982/ 83

Walter Born

Hubertuszug Freischützen St. Hubertus

1996/ 97

Johannes Kreuels

Hubertuszug Waidmanns Heil

2005/ 06

Fritz Lange

Hubertuszug Waidmanns Heil

2020/ 21

Hubertus v. Zemen

Hubertuszug De Nussknacker

BSV-Jungschützenkönige des Hubertuscorps

1994/ 95

Jürgen Gailowitz

Hubertuszug „Edelweiß“

1995/ 96

Oliver Kluth

Hubertuszug „Edelweiß“

1998/ 99

Frank Strohmeier

Hubertuszug „Edelweiß“

2001/ 02

Jürgen Weide

Hubertuszug „Edelweiß“

2003/ 04

Fabian Ritter

Hubertuszug „Meisterschützen“

2005/ 06

Andreas Weitz

Hubertuszug „Nökercher Stolz“

BSV-Pokalsieger des Hubertuscorps

1981

Heinz Spengler

Hubertuszug „Lustige Gesellen

1982

Axel Bettin

Hubertuszug „Freischützen S. Hubertus“

1983

Christian Hützen

Hubertuszug „Waidmannsheil“

1987

Johannes Allefeld

Hubertuszug „Waidmannsheil“

1991

Markus Roesberg

Hubertuszug „Edelweiß“

1992

Markus Roesberg

Hubertuszug „Edelweiß“

1994

Werner Wilden

Hubertuszug „Freischützen“

1995

Oliver Kluth

Hubertuszug „Edelweiß“

1996

Holger Stange

Hubertuszug „Immer B’reit“

1997

Markus Strohmeier

Hubertuszug „Freischützen“

2001

Oliver Kluth

Hubertuszug „Freischützen St. Hubertus“

2005

Andreas Weitz

Hubertuszug „Nökercher Stolz“

2007

Matthias Hartlieb

Hubertuszug „Blaue Veilchen“

2013

Clemens Niemeyer

Hubertuszug „Blaue Veilchen“

2015

Sven Kruse

Hubertuszug „Lustige Gesellen“

2017

Maik Schmitz

Hubertuszug „Lustige Gesellen“